Teaching Support Center
> Zum Inhalt

Service

GESTU hat das Ziel, gehörlosen und schwerhörigen Studierenden einen barrierefreien Studienzugang zu ermöglichen.

Servicestelle

Die GESTU Servicestelle befindet sich an der TU Wien und ist organisatorisch dem Teaching Support Center, Fachbereich Barrierefrei Studieren, zugeordnet.

Die Servicestelle bildet die zentrale Anlaufstelle für gehörlose und schwerhörige Studierende des gesamten tertiären Bildungsbereichs im Raum Wien. Dort erhalten die Studierenden Beratung in Gebärdensprache und Informationen rund um das Thema Studium.

Die Beratung erfolgt je nach Bedarf in Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS) oder Deutscher Lautsprache (gehörloser Berater, hörende Beraterin).

Die MitarbeiterInnen der Servicestelle koordinieren

  • GebärdensprachdolmetscherInnen
  • TutorInnen
  • SchriftdolmetscherInnen

und entlasten so die GESTU-Studierenden bei der Organisation der individuellen Unterstützungsmaßnahmen.

Auch technische Maßnahmen zur Unterstützung bei der Gestaltung einer barrierefreien Lehre werden angeboten und von der Servicestelle koordiniert:

  • Erstellung von Live-Untertiteln (z.B. durch den Einsatz von Re-Speaking und online-Schriftdolmetschen)
  • Lehrveranstaltungsaufzeichnungen (gedolmetschte Lehrveranstaltungen werden aufgezeichnet und stehen so den gehörlosen Studierenden als Lernunterlagen zur Verfügung. Dies gilt auch für die Live-Untertitelung der LVA mit Hilfe von Re-Speaking.)

Die Servicestelle hat neben beratender Tätigkeit auch die Aufgabe, eine nationale Vernetzung zu möglichst allen gehörlosen und schwerhörigen Studierenden im tertiären Bildungsbereich aufzubauen.

Beratung und Sensibilisierung für Studierende und Studieninteressierte

Die Beratung für alle gehörlosen und schwerhörigen Studierenden sowie studieninteressierten Personen umfasst folgende Themen:

  • Möglichkeiten der Unterstützung durch DolmetscherInnen, TutorInnen und SchriftdolmetscherInnen
  • Rollen und Aufgaben von GebärdensprachdolmetscherInnen, TutorInnen, SchriftdolmetscherInnen, Lehrenden und anderen Universitätsangehörigen, Sensibilisierung im Umgang mit diesen Personen
  • Möglichkeiten der technischen Unterstützung durch Untertitelung und Lehrveranstaltungsaufzeichnungen
  • Studienberatung:
    Die MitarbeiterInnen der Servicestelle unterstützen bei Bedarf bei der Administration des Studiums, informieren über die Möglichkeit alternativer Prüfungsmodalitäten und koordinieren diese.

Beratung und Sensibilisierung für Lehrende, TutorInnen und weitere UniversitätsmitarbeiterInnen

Die Beratung der Universitätsangehörigen umfasst:

  • Information über "Specific Needs" und über die Arbeitsweise gehörloser und schwerhöriger Studierender
  • Information der Lehrenden über Methoden und Strategien von gehörlosen Studierenden im Kontext von Unterricht und universitärer Lehre
  • Aufzeigen von Best Practice Beispielen zu zugänglichen Unterrichtsmaterialien und zur optimalen Einbindung gehörloser Studierender in die Lehrveranstaltungen

Bei Bedarf gibt es auch Beratung und Vermittlung in Konfliktsituationen.